Servicenavigation

Themennavigation

Breitbandförderbescheide April 2018
FÜRACKER UND DR. REICHHART ÜBERGEBEN FÖRDERBESCHEIDE FÜR SCHNELLES INTERNET

STAATSMINISTER
Albert Füracker

Albert Füracker

STAATSSEKRETÄR
Dr. Hans Reichhart

Dr. Hans Reichhart

PRESSEGALERIE

vorherige Bilder Diaschau anhalten Diaschau forstsetzen nächste Bilder
10.04.2018 - Pressemitteilung

FÜRACKER FÜR EINE EINFACHE, FAIRE UND REGIONALISIERTE GRUNDSTEUER
Gemeinden brauchen planbare Einnahmequelle

„Wir wollen eine einfache, faire und regionalisierte Grundsteuer. Bayern tritt nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts nach wie vor für eine Einfach-Grundsteuer ein, die für Bürger und Unternehmen transparent und unmittelbar nachvollziehbar ist“, stellte Bayerns Finanzminister Albert Füracker in einer ersten Stellungnahme zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts von heute in Sachen Grundsteuer fest. Die Grundsteuer soll ausschließlich nach physikalischen Größen, nämlich Grundstücksgröße und Geschoßfläche, ermittelt werden. Diese Größen sind nicht streitanfällig und vermeiden in Zeiten steigender Immobilienpreise eine Steuererhöhung durch die Hintertür, betonte Füracker.

FÜRACKER: ROSENBURG ERSTRAHLT IM ALTEN GLANZ
Große Baumaßnahme auf der Rosenburg bei Riedenburg kommt zum Abschluss

Nach mehr als fünfjähriger Bauzeit kommt die Generalsanierung der Rosenburg bei Riedenburg nun endgültig zum Abschluss. Der Freistaat investierte rund 4,7 Millionen Euro in die Instandsetzung der fünf Dachstühle und der Burgmauern sowie den barrierefreien Ausbau der Freiflächen. „Die Rosenburg ist das Wahrzeichen von Riedenburg. Die Restaurierung lässt nicht nur dieses Kulturgut unserer Heimat wieder im alten Glanz erstrahlen. Wir stärken damit auch die gesamte Tourismusregion des Altmühltals“, teilte Finanz-und Heimatminister Albert Füracker am Dienstag (24.04.) mit.

FÜRACKER: ONLINE ANMELDEN UND ZUKUNFT SICHERN
Endspurt für Ausbildungsplätze im öffentlichen Dienst in Bayern

Die Anmeldefrist für die Ausbildungsplätze 2019 endet bei den meisten nichtstaatlichen Einstellungsbehörden bereits am 1. Mai 2018, bei staatlichen Einstellungsbehörden Bayerns am 13. Mai 2018. „Etwa 1.300 Ausbildungsplätze in der öffentlichen Verwaltung und Justiz bieten eine vielseitige und absolut krisensichere Berufsperspektive. Wer interessiert ist, sollte sich also beeilen“, stellte Bayerns Finanz- und Heimatminister Albert Füracker mit Blick auf den bevorstehenden Anmeldeschluss fest. Die Online-Anmeldung für das Auswahlverfahren ist unter www.lpa.bayern.de möglich.
Soziale Netzwerke