Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

ONLINE-UMFRAGE
HEIMAT.GEFÜHL

Was macht Bayern als Heimat aus? Verraten Sie uns Ihr ganz persönliches Bayern-Highlight!

Lebkuchenherzen mit Aufschrift 'Heimat'

STAATSMINISTER
Albert Füracker

Albert Füracker

PRESSEGALERIE

vorherige Bilder Diaschau anhalten Diaschau forstsetzen nächste Bilder
11.09.2020 - Pressemitteilung

STEUERSCHÄTZUNG BAYERN 2020 - FÜRACKER: BAYERN TROTZ SINKENDER STEUEREINNAHMEN AUF STABILEM WEG DURCH DIE KRISE
4,2 Mrd. Euro weniger Steuereinnahmen in 2020 gegenüber Schätzung 2019 // Investitionen werden weiter umgesetzt

„Die Lage bleibt eine große Herausforderung: Nach der aktuellen Steuerschätzung kann der Freistaat in 2020 mit etwa 4,2 Milliarden Euro weniger an Steuereinnahmen rechnen als vor der Krise erwartet. Auch wenn der Konjunktureinbruch nicht so tief ausfällt wie im Mai befürchtet, ist dies der mit Abstand stärkste Einbruch der letzten Jahrzehnte“, stellte Finanzminister Albert Füracker Freitag in München die Ergebnisse der außerordentlichen Steuerschätzung für Bayern vor. „Die Zahlen für 2020 sind aber auch ein Signal dafür, dass die von Bund und Ländern ergriffenen Maßnahmen zur Stützung der Wirtschaft wirken. Dank solider Politik auch schon vor der Pandemie und entschlossenem Handeln in der Krise sind wir auf einem stabilen Weg, den wir weiter fortsetzen werden“, so Füracker.

FÜRACKER UND PIAZOLO: GLASFASERAUSBAU FÜR BAYERISCHE SCHULEN AUF DEM VORMARSCH
Digitaler Schulatlas macht Breitbandanbindung transparent // 95 % der öffentlichen Schulen haben bereits Glasfaseranschluss oder haben ihn beantragt

„Unsere Schulen brauchen bestmögliche Anbindungen an die Datenautobahn“, betonten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo bei der Freischaltung des digitalen Schulatlas. Füracker weiter: „Mit unserem neuen digitalen Schulatlas schaffen wir noch mehr Transparenz beim Anschluss von Schulen an das Gigabit-Netz. Mit nur einem Klick kann schnell und einfach die verfügbare Breitbandanbindung der Schulen abgefragt werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Mehr als 95 % der öffentlichen Schulen haben bereits einen Glasfaseranschluss oder sind die Glasfasererschließung aktiv angegangen. Schon jetzt können mehr als die Hälfte aller öffentlichen Schulen in Bayern auf eine gigabitfähige Infrastruktur zugreifen.“

FÜRACKER: HEIMATMINISTERIUM FÖRDERT „DER NEUE HEIMATFILM UNTERWEGS"
10.000 Euro für die Kultur- und Diskussionsveranstaltung

Das Heimatministerium fördert im Rahmen des Förderprogramms Regionalkultur die Kultur- und Diskussionsveranstaltung „Der Neue Heimatfilm unterwegs" mit 10.000 Euro. „Die Veranstaltung leistet einen Beitrag für die Gestaltung einer lebendigen und lebenswerten Heimat gerade im ländlichen Raum. Innovativ ist insbesondere der Ansatz, das Festival nicht an einem zentralen Ort auszurichten, sondern die Filme in verschiedenen Gemeinden zu zeigen“, teilte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker mit. Unter dem Motto „Der Neue Heimatfilm unterwegs" werden vom 25. bis 27. September 2020 in sechs Gemeinden der Landkreise Altötting, Mühldorf, Traunstein und Rosenheim neue Heimatfilme mit anschließender Publikumsdiskussion gezeigt. Die Veranstaltungen werden umrahmt von Podiumsgesprächen und Musikdarbietungen - unter Einhaltung der geltenden Schutzvorschriften.

Kantinenverpachtung

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat beabsichtigt, die behördeneigene Kantine am Odeonsplatz in München ab dem 01.03.2021 neu zu verpachten.

Bei Interesse erhalten Sie die Unterlagen für die öffentliche Ausschreibung ab sofort ausschließlich elektronisch unter www.auftraege.bayern.de. Die Frist für die Einreichung der Unterlagen endet am 20.10.2020.
Soziale Netzwerke