Navigation überspringen
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unseres Internetauftritts zu ermöglichen. Neben den technisch notwendigen Cookies können zusätzlich von unserem Webanalyse-Tool Matomo Cookies gesetzt werden. Sie können diese Einstellungen anpassen oder allen Cookies direkt zustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.



Unser Webanalyse-Tool Matomo verwendet Cookies. Mit diesen Cookies können wir die Nutzung unserer Webseite analysieren und beispielsweise ermitteln, wie häufig und in welcher Reihenfolge unsere Seiten besucht werden. Sie bleiben dabei als Nutzer anonym. Es werden keine Daten an Server übermittelt, die außerhalb der Kontrolle der bayerischen Verwaltung liegen. Die Cookies werden nach 2 Jahren automatisch gelöscht.




Mit diesen Cookies können die von Ihnen ausgewählten Einstellungen zur Schriftgröße und zum Kontrast gespeichert werden, so dass die folgenden Seiten mit denselben Einstellungen angezeigt werden. Ohne diese Cookies werden Schriftgröße und Kontrast bei jedem Seitenwechsel auf die Standardeinstellung zurückgestellt. Es werden keine Daten an andere Server übermittelt. Die Cookies werden nach 2 Jahren automatisch gelöscht.




Dieser Cookie speichert die Information, dass dieser Datenschutzhinweis in Ihrem Browser bereits angezeigt wurde und auf den folgenden Seiten nicht erneut angezeigt werden muss. Es werden keine Daten an andere Server übermittelt. Der Cookie wird nach 2 Jahren automatisch gelöscht.


Wenn Sie diese Einstellungen später noch einmal ändern möchten, gehen Sie zu unserer Datenschutzerklärung und passen Sie die Einstellungen an.

Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Berufsstart am Landesamt für Finanzen
Der Dienstleister für die Behörden des Freistaat Bayern

Das Landesamt für Finanzen bietet Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen der Fachrichtungen Rechtswissenschaft (Mindestpunktzahl im zweiten juristischen Staatsexamen: 7,0 Punkte), Informatik und Mathematik ein vielfältiges Aufgabengebiet und gute Aufstiegsmöglichkeiten.

Das Landesamt für Finanzen besteht aus einer Zentralabteilung in Würzburg und sieben Dienststellen in Ansbach, Augsburg, Bayreuth, Landshut, München, Regensburg und Würzburg. Es ist neben der Rechtsvertretung des Freistaats Bayern (allgemeines Vertragsrecht, Amtshaftungsrecht, Arbeitsrecht, Baurecht, Schadenersatzrecht, Sozialrecht, Unterhaltsrecht und Erbrecht) für die Lohn- und Bezügeabrechnungen von aktiven Beschäftigten und Versorgungsempfängern zuständig. In der Staatsoberkasse Bayern in Landshut, die in das Landesamt für Finanzen eingegliedert ist, wird ein wesentlicher Teil der Kassengeschäfte des Freistaats abgewickelt. Ferner werden dort große Teile der staatseigenen Software für die Personalverwaltung entwickelt.

Als Juristin oder Jurist lernen Sie anfangs in einer kurzen Einführungszeit das gesamte Landesamt für Finanzen kennen. Vom Einstellungszeitpunkt an wird das volle Gehalt der Besoldungsgruppe A 13 bezahlt. Bei herausragenden Leistungen und einer entsprechenden Führungsqualifikation kann später die Leitung einer Abteilung oder einer Dienststelle übertragen werden.

Interessierten Juristinnen und Juristen bietet sich außerdem die Möglichkeit als Dozentinnen oder Dozenten an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern (HföD) oder der Landesfinanzschule Bayern (LFS) Nachwuchskräfte auszubilden.

 

© Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat