Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.
22.07.2021 - Pressemitteilung

HOCHWASSERKATASTROPHE IN BAYERN. FÜRACKER: GEBIETSKULISSE FÜR SOFORTHILFEN WIRD ERGÄNZT
Auch Betroffene aus den Landkreisen Haßberge und Forchheim sowie der Stadt Hof und Stadt Ansbach können Soforthilfen beantragen

„Aufgrund weiterer Wetterdaten der Fachbehörden und Meldungen der Behörden vor Ort sowie nach Beschlüssen des Bayerischen Landtags wird die Gebietskulisse für Soforthilfen ergänzt. Damit können auch Hochwasser-Betroffene aus den Landkreisen Haßberge und Forchheim sowie der Stadt Hof und der Stadt Ansbach Soforthilfen beantragen“, stellte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker heute im Landtag klar. Ab Freitag, den 23. Juli, können auch für die oben genannten Regionen Soforthilfen beantragt werden. Ansprechpartner sind die Landratsämter bzw. die Städte. Entsprechende Formulare können bei den zuständigen Behörden direkt ausgefüllt und abgegeben werden. Die Auszahlung erfolgt per Überweisung oder kann nach Absprache auch in bar erfolgen.

Breitbandförderbescheid für Marktgemeinde Küps
21.07.2021 - Pressemitteilung

FÜRACKER: ÜBER 1,28 MILLIONEN EURO FÜR GLASFASERANSCHLUSS IN KÜPS
Marktgemeinde erhält eine der ersten Förderzusagen nach der neuen BayGiBitR // 201 Adressen werden mit direktem Glasfaseranschluss erschlossen

„Unser bayerisches Ziel ist Gigabit bis in jedes Haus! Die Marktgemeinde Küps kommt diesem Ziel einen großen Schritt näher. Mit dem neu geplanten Ausbau erhalten 164 private und 37 gewerbliche Adressen einen direkten Glasfaseranschluss. Der Freistaat unterstützt die Gemeinde bei dieser wichtigen Zukunftsinvestition mit über 1,2 Millionen Euro“, freut sich Finanz- und Heimatminister Albert Füracker bei der virtuellen Übergabe des Förderbescheids. „Verfügbarkeit und Qualität leistungsfähiger Breitbandnetze sind ein wichtiger Standortfaktor für Kommunen. Seit 2015 zeigt Küps herausragendes Engagement beim Vorantreiben der Glasfasererschließung. Diesen Einsatz hat der Freistaat bereits mit drei Förderbescheiden über 1,47 Millionen Euro auf Grundlage der bisherigen Breitbandrichtlinie aktiv unterstützt. Mit dem heutigen Bescheid erhält Küps insgesamt 2,76 Millionen Euro Förderung“, so Füracker.

21.07.2021 - Pressemitteilung

HOCHWASSERKATASTROPHE IN BAYERN. FÜRACKER: SOFORTHILFEN KÖNNEN AB SOFORT BEANTRAGT WERDEN
Soforthilfe für Betroffene der starken Überschwemmungen im Juli // Beantragung und Auszahlung im Landratsamt

Die jüngste Flutkatastrophe hat in Teilen Bayerns erhebliche Schäden angerichtet. „Wir lassen die Menschen in dieser schweren Situation nicht im Stich. Ab sofort können Soforthilfen beantragt werden. Wir helfen schnell und unbürokratisch - aufwändige Nachweise sind nicht erforderlich“, kündigte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker an. Ansprechpartner für die Auszahlung der Gelder ist zunächst das jeweilige Landratsamt. Entsprechende Formulare können bei den zuständigen Behörden direkt ausgefüllt und abgegeben werden. Die Auszahlung erfolgt per Überweisung oder kann nach Absprache auch in bar erfolgen.